Sehr geehrte Damen und Herren,
werte Kernel-Kompilierer,
verehrte Windows-Hasser,
liebe Followaz,

Es ist geschehen. Der lang befürchtete Dammbruch ist eingetreten: unser erster kritischer Beitrag zu einem Open Source-Produkt.

Back to Basics bitte, Nextcloud!

Leider muss die Mutterbrett-Redaktion diesem Artikel zustimmen. Nextcloud hat sich offensichtlich mit Featuritis angesteckt. Wir nutzen Nextcloud selber gerne, doch hin und wieder schlägt unsere Chefredaktion die Hände über dem Kopf zusammen, und dabei sind es oft nur Kleinigkeiten. Beispiele gefällig?

  • Ach ja, die guten “Freigabe permissions”
  • Und weil die Chefredaktion einen Fetisch für Webdesign hat müssen wir uns auch über optische Kleinigkeiten wie diese auslassen: wie sehen denn diese Infoboxen bitteschön aus? Kann man den Schließen-Button nicht rechtsbündig anordnen? Und warum müssen beim Erstellen eines Links immer 2 davon aufpoppen?

Bitte, liebe Entwickler, rückt den Fokus wieder auf die Basics!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Keine Kommentare.